• Zielgruppen
  • Suche
 

20.06.2010, Prof. Dr. Thomas Gawlick, IDMP, Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1, Raum F 428 (4. Ebene), Montag 17:30 Uhr

DGS als Werkzeug zum Aufstellen und Überprüfen von Vermutungen

We point out that to fully exploit the heuristic potential of Dynamic Geometry Software (DGS) and to increase the heuristic literacy of students, extant DGS teaching units have to be ameliorated in several ways. Thus we propose a twofold conceptual framework: heuristic reconstruction and heuristic instru-mentation of problems. The need for it is derived from the literature, its use is demonstrated by various examples and its value is made plausible by a case study.

Es wird an ausgewählten Beispielen verdeutlich, dass zur vollen Ausschöpfung des heuristischen Potentials von DGS und der "heuristic literacy" der SuS, bestehende Lehrkonzepte in verschiedener Hinsicht erweitert werden müssen. Dafür wird ein zweigliedriger konzeptioneller Rahmen vorgestellt: Die Heuristische Rekonstruktion von Problemaufgaben und ihre heuristische Instrumentation für einen sachgemäßen Einsatz von Instrumenten.