• Zielgruppen
  • Suche
 

HOPE - Horizons in Physics Education (EU-Projekt)

HOPE ist ein Netzwerk bestehend aus 71 Partneruniversitäten in 31 Ländern, sechs nicht-akademischen Partnern wie der European Physical Society und zehn assozierten Partner wie dem CERN, Girep oder dem Institute of Physics. Es wird koordiniert von der Universität Pierre et Marie Curie in Paris, der Universität Udine und der Universität Strathclyde.

Hope besitzt vier thematische Schwerpunkte:

WG 1 Inspiring Young People to Study Physics

WG 2 New Competences for Physics Graduates? Fostering Innovation and Entrepreneurship

WG 3 Improvements in Physics Teaching? Meeting Future Global Challenges in Physics Higher Education

WG 4 Improvements in the Training and Supply of Physics School Teachers

Das Projekt wird im Lifelong Learning Programme der Europäischen Union im Zeitraum 2013 bis 2015 gefördert. Weitere Informationen unter: http://hopenetwork.eu/

Projektpartner Leibniz Universität Hannover, Fakultät für Mathematik und Physik.

Projektleitung:

  • Prof. Dr. G. Friege (Institut für Didaktik der Mathematik und Physik)
  • Prof. Dr.  H. Pfnür (Institut für Festkörperphysik)