• Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. rer. nat. Maximilian Barth, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Dr. Maximilian Barth

Universität Hannover
Institut für Didaktik der Mathematik und Physik
AG Didaktik der Physik
Welfengarten 1A
30167 Hannover

Raum: D403

Tel.: 0511/762-17509

Sprechstunde: nach Vereinbarung

E-Mail

Studium und Examina

2014Promotion an der Leibniz Universität Hannover
20092. Staatsexamen für das Höhere Lehramt (Gymnasien) in den Fächern Physik und Biologie an dem Studienseminar Hannover II
20061. Staatsexamen für das Höhere Lehramt (Gymnasien) in den Fächern Physik und Biologie an der Leibniz Universität Hannover

Berufstätigkeit


seit 2012 


Mitarbeit am EU-Projekt -SAILS-

 

von 2010-2011

 

Lehrbeauftragter für besondere Aufgaben am Institut für Didaktik der Mathematik und Physik der Leibniz Universität Hannover



Interessensgebiete

  • Untersuchung von Handlungsmustern und Strategien von Lehrerinnen und Lehrern in unterrichtlichen Experimentiersituationen
  • Analyse von Prozessen während unterrichtlichen Schülerexperimenten

Bücher

Barth, M. (2014). Experimentieren im Physikunterricht der gymnasialen Oberstufe - Eine Rekonstruktion übergeordneter Einbettungsstrategien, Logos Verlag, Berlin.

Zeitschriftenbeiträge

Barth, M. (2014). Und was ist nun das Gefährliche? Ein Gruppenpuzzle zur Erarbeitung der biologischen Wirkung ionisierender Strahlung, Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 25 (140/141).

Friege, G. & Barth, M., (2012). Praktika in der Schule - Orientierung in der Vielfalt möglicher Praktikumskonzepte, Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 23 (129-130), 4 -9.

Friege, G. & Barth, M., (2012). Experimentelle Aufgaben in der Sekundarstufe II - Vom dezentralen Abitur zum Zentralabitur, Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 23 (129-130), 60-65.

Barth, M. & Friege, G., (2012) Lehren und Lernen mit Experimentierkisten - Interviews aus der Schulpraxis, Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 23 (129-130), 66-69.

Barth, M. & Schlobinski-Voigt, U., (2012). Absorptionsmessungen am Farbstoffmolekül ß-Carotin - Eine Anwendung des eindimensionalen Potentialtopfs, Naturwissenschaften im Unterricht Physik, 23 (129-130), 70-75.

Tagungsbeiträge

Barth, M. & Friege, G., (2013). Interviewstudie zur Einbettung von Experimenten in den Kursunterricht. In S. Bernholt (Hrsg.), Inquiry-based Learning -Forschendes Lernen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahres-tagung in Hannover 2012, S. 221 - 223. Kiel: IPN.

Barth, M. & Friege, G., (2013). Reconstruction of teachers' strategies to embed practical work into the flow of physics classroom instruction, Proceedings of the NARST 2013 Annual International Conference. Puerto Rico.

Barth, M., Leutner, S., Friege, G., (2011). Prozessanalyse von Schülerexperimenten im Physikunterricht der Sekundarstufe II. In: Höttecke, D., Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik - Jahrestagung in Potsdam 2010, Band 31 (587-589). 

Barth, M., Leutner, S., Friege, G., (2010). Einsatz von Infrarotlichtquelle und WebKamera zur Analyse von Prozessen beim Experimentieren, PhyDid B, Beiträge zur Frühjahrstagung 2010 in Hannover