• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Klaus Hasemann

Forschung

1981-1982: Schwierigkeiten von Schülern bei geometrischen Beweisaufgaben - Beschreibung und Interpretation mit lerntheoretischen Modellen - Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

1993: Kategorien individueller mathematischer Denkprozesse von Schülern - Grundlagen und empirische Überprüfung - Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

1994 - 1995: Entwicklung und wissenschaftliche Begleitung der schulpraktischen Erprobung eines Bruchrechenlehrganges für das 6. Schuljahr - Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Dr. H.-P. Mangel, Universität Greifswald - Förderung: Müller-Reitz-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

1997 - 2000: Die mathematische Kompetenz von Kindergartenkindern und Schulanfängern - Gemeinschaftsprojekt mit Dr. Bernadette van de Rijt, und Dr. Hans van Luit, Universität Utrecht. - Förderung: Ursula-Viet-Stiftung

2001 - 2002: Die Förderung der mathematischen Sitautionsmodellierung bei Grundschulkindern - Ein Vergleich zwischen alltagsnahen und abstrakt-symbolischen Lernprogrammen. Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Dr. Elsbeth Stern, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin - Förderung: Ursula-Viet-Stiftung

2002 - 2011: Entwicklung und Erprobung differenzierender Aufgaben für Grundschulkinder mit besonderen mathematischen Begabungen. Gemeinschaftsprojekt mit dem UniKIK der Leibniz Universität Hannover und der Landesschulbehörde Hannover.