• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Klaus Hasemann

Publikationen

Hasemann, Klaus. 1985. Schülergespräche über Würfelnetze. Journal für Mathematik-Didaktik 6, 119-140.

Hasemann, Klaus. 1986. Mathematische Lernprozesse - Analysen mit kognitionstheoretischen Modellen. Braunschweig: Vieweg.

Hasemann, Klaus. 1988. Kognitionstheoretische Modelle und mathematische Lernprozesse. Journal für Mathematik-Didaktik 9, 95-161.

Hasemann, Klaus. 1993. Individuelle mathematische Denkprozesse. Eine empirische Untersuchung zur Überprüfung des 'concept mapping'. Theorie und Praxis, Bd. 42. Hannover: Universität, FB Erziehungswissenschaften I (Abschlußbericht an die DFG).

Hasemann, Klaus. 1993. Individuelle mathematische Lernprozesse. Folgerungen aus einem Projekt zur Überprüfung der Zuverlässigkeit des 'concept mapping'. mathematica didactica, 16/2, 56-75.

Hasemann, Klaus; Mansfield, H.. 1995. Concept mapping in research on mathematical knowledge development: Background, methods, findings and conclusions. Educational Studies in Mathematics, 29/1, 45-72.

Hasemann, Klaus; Mangel, H.-P., Marcus, A.. 1997. Individuelle Denkprozesse - Ergebnisse eines Bruchrechenlehrganges für das 6. Schuljahr. Osnabrücker Schriften zur Mathematik, Reihe D, Heft 14. (Abschlußbericht an die Müller-Reitz-Stiftung).

Hasemann, Klaus. 1997. The use of concept maps for evaluating students' arithmetical understanding. Hamers, J.; Overtoom, M.: Inventory of European programmes for teaching thinking. Doetichem/Rapallo, 189-196.

Hasemann, Klaus. 1997. Verständnis und Rechenfertigkeiten: Ist die Bruchrechnung angesichts von Computeralgebrasystemen noch zeitgemäß?. Mathematik in der Schule, 35/1, 7-18.

Hasemann, Klaus. Mangel, H.-P.. 1999. Individuelle Denkprozesse - Ergebnisse der Erprobung eines Bruchrechenlehrganges für das 6. Schuljahr. Journal für Mathematik-Didaktik, 20, Heft 2/3 (1999), S. 138-165.

Van de Rijt, B.A.M.; van Luit, J.E.H.; Hasemann, K. 2000. Zur Messung der frühen numerischen Kompetenz. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 32/1 (2000), 14-24.

Van Luit, H.; Van de Rijt, B.; Hasemann, K.. 2001. Osnabrücker Test zur Zahlbegriffsentwicklung. Göttingen: Hogrefe.

Hasemann, K. ; Stern, E.. 2002. Die Förderung des mathematischen Verständnisses anhand von Textaufgaben - Ergebnisse einer Interventionsstudie in Klassen des 2. Schuljahres. Journal für Mathematik-Didaktik, 23/3, 222-242.

Hasemann, Klaus. 2003. Anfangsunterricht Mathematik. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.
(2. Aufl. 2007, München: Elsevier)

Hasemann, K. ; Stern, E.. 2002. Word problems and mathematical understanding. Results of a teaching experiment in grade 2. Zentralblatt für Didaktik der Mathematik, 37/3, 208-211.

Hasemann, Klaus; Leonhardt, Ulrich; Szambien, Horst. 2006. Denkaufgaben für die 1. und 2. Klasse. Berlin: Cornelsen - Skriptor.

Hasemann, Klaus. 2006. Mathematische Einsichten von Kindern im Vorschulalter. In: Grüßing, Meike; Peter-Koop, Andrea (Hrsg.): Die Entwicklung des mathematischen Denkens in Kindergarten und Grundschule. Offenburg: Mildenberger, S. 67 - 79.

Peter-Koop, A.; Hasemann, K.; Klep, J.. 2006. Übergänge gestalten. IPN Kiel: SINUS-Transfer Grundschule. Mathematik, Modul G 10.

Hasemann, K.; Mirwald, E.. 2008. Daten, Häufigkeit, Wahrscheinlichkeit. In: Walther, G.; van den Heuvel-Panhuizen; Granzer, D.; Köller, O. (Hrsg.): Bildungsstandards für die Grundschule: Mathematik konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor, 141 – 161.

Hasemann, K. 2008. Möglichkeiten der Diagnose arithmetischer Fähigkeiten im vorschulischen Bereich. In: Hellmich, F.; Köster, H. (Hrsg.): Vorschulische Bildungsprozesse in Mathematik und in den Naturwissenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hasemann, K.. 2009. Meilensteine bei der Kompetenzentwicklung im Bereich „Daten“. In: Grundschule Mathematik, 21, 14 – 17.

Naumann, C.L.; Hasemann. K.. 2009. Zum früher Erwerb von Rechnen und Lesen/Schreiben im Vergleich. In: Sprachrohr Lerntherapie, 2, 3 – 8.

Naumann, C.L.; Hasemann, K.. 2010. Parallelen zwischen Geschichte und frühem Erwerb von Zählen, Rechnen, Schreiben, Lesen. In: Sprachrohr Lerntherapie, 1, 3 – 10.

Hasemann, K.. 2012. Daten, Häufigkeit, Wahrscheinlichkeit. In: Müller, G.; Selter, C.; Wittmann, E.Ch. (Hrsg): Zahlen, Muster und Strukturen. Stuttgart: Klett, 188 – 193.

Hasemann, K.. 2012: Mental Representations of Mathematical Objects and Relations in the First Grades. In: Annals of the Polish Mathematical Society, 5th Series: Didactica Mathematicae, No. 34, 5 – 18.

Hasemann, K.; Gasteiger, H.. 2014³. Anfangsunterricht Mathematik. Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag.

Hasemann, K.. 2015. Mentale Repräsentationen mathematischer Objekte und Beziehungen bei Kindern in den ersten Schuljahren. In: Reinhold, S.; Tönnies, D. (Hrsg.): Mathematische Studien im Spannungsfeld von Geschichte, Philosophie und Didaktik der Mathematik. Münster: WTM, 9 – 28.